Blog

Einfach, relevant und praktisch: Unser Nexova-Blog versorgt Gründer, Startups und KMU mit aktuellen Informationen zur digitalen Buchhaltung und Unternehmensführung.

Steuern & Recht

ZAZ Konto: Alles Wissenswerte für Unternehmen

In der Welt des internationalen Handels und der Logistik ist das ZAZ Konto (Zentralisiertes Abrechnungsverfahren des Zolls) ein unverzichtbares Werkzeug für Unternehmen, die regelmäßig Waren über die Schweizer Grenze ein- oder ausführen. Es bietet eine effiziente Möglichkeit, Zollabgaben und weitere Gebühren zentral abzurechnen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles Wissenswerte über das ZAZ Konto, von den Grundlagen über die Vorteile bis hin zu den praktischen Schritten zur Eröffnung eines solchen Kontos. Zusätzlich gehen wir auf spezifische Themen ein, die Ihnen helfen, die Nutzung des ZAZ Kontos zu optimieren und häufige Herausforderungen zu meistern.

Weiterlesen

Steuererklärung: Selber machen oder einen Experten beauftragen?

Nur wenige Menschen sind von der Aussicht auf die gefürchtete "Steuererklärung" begeistert. Die Steuererklärung kann eine komplexe und entmutigende Aufgabe sein, insbesondere für kleine Unternehmen und Selbständige, die sich mit dem Schweizer Steuerrecht auseinandersetzen müssen. Während einige die Do-it-yourself-Methode wählen, um Kosten zu sparen, finden andere die Beauftragung eines Steuerberaters vorteilhafter, um die Genauigkeit zu gewährleisten und die Steuerschuld zu optimieren. Dieser Artikel beleuchtet die Vor- und Nachteile beider Ansätze und hilft Ihnen bei der Entscheidung, ob Sie die Steuererklärung selbst erledigen oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollen, um Zeit zu sparen und das Beste aus Ihrer finanziellen Situation zu machen.

Weiterlesen

Überblick zur Bezugsteuer in der Schweiz

Die Bezugsteuer ist ein essenzielles, aber oft missverstandenes Element des Schweizer Mehrwertsteuersystems. Sie spielt eine bedeutende Rolle im internationalen Handel und bei Dienstleistungen, die von ausländischen Unternehmen an in der Schweiz ansässige Unternehmen erbracht werden. In diesem Beitrag wird die Bezugsteuer umfassend erläutert, ihre Funktionsweise und gesetzlichen Rahmenbedingungen beschrieben sowie praktische Beispiele zur Veranschaulichung gegeben.

Weiterlesen

Markenschutz in der Schweiz und im Ausland: Schützen Sie Ihren Firmennamen und Ihre Marke

In diesem Blog erforschen wir das Wesen des geistigen Eigentums und seine entscheidende Rolle für den Erfolg von Unternehmen. Vom Patentschutz über das Urheberrecht bis zum Markenrecht decken wir alle Aspekte ab, die für die Sicherung Ihrer kreativen Leistungen nötig sind. Lernen Sie, wie Marken Start-ups vor Nachahmung schützen und wie Sie Ihre geistigen Güter in der Schweiz und darüber hinaus effektiv registrieren und verteidigen können.

Weiterlesen

Was Unternehmer über die Quellensteuer in der Schweiz wissen müssen

Wenn Sie ein Unternehmen in der Schweiz betreiben und ausländische Arbeitnehmer ohne steuerrechtlichen Wohnsitz in der Schweiz (Grenzgängerinnen und Grenzgänger) oder ohne Niederlassungsbewilligung (C-Bewilligung) beschäftigen, ist es wichtig zu verstehen, wie die Quellensteuer funktioniert. Diese Steuer wird unmittelbar vom Einkommen abgezogen. Quellensteuerpflichtig sind Personen, die in der Schweiz wohnhaft sind, aber keine Niederlassungsbewilligung besitzen, sowie solche ohne steuerlichen Wohnsitz in der Schweiz. Unser Blogbeitrag erläutert detailliert die Feinheiten der Quellensteuer in der Schweiz.

Weiterlesen

Mitarbeitergeschenke und Lohnnebenleistungen: Was aus steuerlicher Sicht zu beachten ist

Die Kultur der Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden durch Geschenke und zusätzliche Leistungen ist in der Schweiz auf dem Vormarsch. Immer mehr Unternehmen erkennen das große Potenzial dieser Praktiken, um ihre Mitarbeiter zu motivieren, die Zufriedenheit zu steigern und ein positives Arbeitsumfeld zu schaffen. Wenn Sie jedoch planen, Ihren Mitarbeitern Geschenke zu machen, müssen Sie sich über die einkommens- und mehrwertsteuerlichen Auswirkungen im Klaren sein. In diesem Artikel befassen wir uns mit dem Thema Mitarbeitergeschenke und Lohnnebenleistungen. Wir untersuchen die Unterschiede zwischen ihnen, ihre Vorteile und vor allem die verschiedenen steuerlichen Auswirkungen.

Weiterlesen

Neues Aktienrecht: Was sind die relevanten Änderungen für KMU?

Das kürzlich in Kraft getretene Aktienrecht in der Schweiz hat entscheidende Änderungen an den bestehenden Vorschriften mit sich gebracht, von denen einige für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) besonders relevant sind. Diese Reformen zielen darauf ab, die Kapitalflexibilität zu erhöhen, die Aktionärsrechte zu stärken und die Regeln für Generalversammlungen zu modernisieren, um sie an das digitale Zeitalter anzupassen. In diesem Blog stellen wir die wichtigsten Gesetzesänderungen vor und erklären, was Sie über die Aktualisierung der Statuten Ihres Unternehmens in dieser kritischen Übergangsphase wissen müssen.

Weiterlesen

Saldosteuersatzmethode

Bei der Berechnung und Deklaration der Mehrwertsteuer in der Schweiz müssen nicht alle Unternehmen die herkömmliche effektive Abrechnungsmethode anwenden. Dieser Blog befasst sich mit der Saldosteuersatzmethode als Alternative zur effektiven Abrechnungsmethode. Wir erläutern, was die Saldosteuersatzmethode ist, wer sie anwenden kann und wie sie in der Praxis funktioniert. Wir untersuchen auch die relativen Vor- und Nachteile dieses Ansatzes und kommen zu dem Schluss, wann es sinnvoll ist, ihn anzuwenden.

Weiterlesen

Statuten einer Gesellschaft: Den rechtlichen Rahmen für GmbH und AG verstehen

Das Rückgrat eines gut strukturierten Unternehmens sind seine Statuten oder "Satzung". Diese wichtigen Gründungsdokumente legen die internen Regeln fest, nach denen ein Unternehmen in der Schweiz funktioniert und seinen Zweck bestimmt. Ihre erstmalige Erstellung oder spätere Änderung erfordert ein Höchstmaß an Sorgfalt und Fachwissen. In diesem Blog erläutern wir umfassend, was diese Statuten sind und welche Informationen sie enthalten sollten. Außerdem gehen wir im Detail darauf ein, was es braucht, um die Statuten einer Gesellschaft nach ihrer Gründung zu ändern.

Weiterlesen

ANobAG: Wie geht man mit den Sozialversicherungsbeiträgen um?

In einer zunehmend globalisierten Welt, in der sich die "Beschäftigungsgrenzen" auflösen, haben immer mehr Arbeitnehmer in der Schweiz einen ausländischen Arbeitgeber. Solche Arbeitsverhältnisse sind nicht grundsätzlich illegal, aber sie schaffen zusätzliche Komplexität im Bereich des Arbeitsrechts und der sozialen Sicherheit. In diesem Blog befassen wir uns eingehend mit diesen Fragen, insbesondere mit der Frage, wie mit den Sozialversicherungsbeiträgen für diese Art von Arbeitnehmern, die auch als ANobAG bezeichnet werden, umzugehen ist.

Weiterlesen

von 3